Festwoche, Teil 1 - Piratenkuchen

Vergangene Woche war es mal wieder so weit - das große Kind hatte Geburtstag. Und Muddi hat sich backtechnisch mal wieder ins Zeug gelegt. Zum Geburtstag selbst gab es einen Piratenkuchen. Basis war dieser Schokoladenkuchen. 

Ich hab ja den ultimativen Trick, mit dem der schnödeste Kuchen zum Partykracher wird: man kaufe für 5-7€ eine Figur passend zum Motto und stelle Sie auf den Kuchen. Hat sich letztes Jahr schon bewährt und klappt wie man sieht hervorragend. 

Bei meiner Recherche im Internet vorab hatte ich nämlich einige recht gruselige Piratenkuchen gesehen, bei denen Gummibärchen als Piraten herhalten mussten - das finde ich geht gar nicht und da sind 5€ für einen Jake echt gut investiert. Und das Mädchen war ganz happy als sie erfahren hat, dass sie den auch noch behalten darf.