Brot für Faule

Heute etwas neues und dieses Mal wirklich revolutionäres aus meinem Hausfrauenleben. Bei uns wird seit Wochen nur noch dieses Brot gegessen. Das Brot für Faule ist der breiten Öffentlichkeit wahrscheinlich aus dem Buch "Hab ich selbst gemacht" bekannt.

Es ist wirklich mehr als simpel aber das Resultat ist mehr als lecker. Direkt aus dem Ofen ist es natürlich fast immer gleich verspeist, aber auch wenn es mal 2 oder 3 Tage überlebt, schmeckt es im Gegensatz zu den meisten gekauften Broten immer noch sensationell. Hier kommt das Rezept ....



Einfach 400g Mehl, 1 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Trockenhefe mischen, 300ml Wasser dazu rühren und das ganze über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen in einen mit Backpapier ausgelegten Topf (ohne Plastikgriffe) plumpsen lassen, Deckel drauf und bei 230 Grad 30 Minuten backen. Dann Deckel runter nehmen und nochmal für 20 Minuten backen.