Posts mit dem Label Geburtstag werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Geburtstag werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

The Legend of Kuchen

Kaum war Weihnachten überstanden, hatte ja auch noch der Mann Geburtstag. Da die Kinder inzwischen immer schickere Kuchen bekommen, konnte man den Mann auch nicht mit einer schnöden Backmischung abspeisen. 

Bei Edeka gab es Fondant, das mussten wir probieren. Und so gab es einen Zelda-Kuchen. Basis war unser Standard-Schokokuchen, das Triforce haben wir (das große Kind und ich) mit Hilfe einer Schablone ausgeschnitten. 

Man beachte die Super-Mario-Sterne rund um den Kuchen. fast zu schön zum Essen. Hat trotzdem geschmeckt.

Festwoche, Teil 1 - Piratenkuchen

Vergangene Woche war es mal wieder so weit - das große Kind hatte Geburtstag. Und Muddi hat sich backtechnisch mal wieder ins Zeug gelegt. Zum Geburtstag selbst gab es einen Piratenkuchen. Basis war dieser Schokoladenkuchen. 

Ich hab ja den ultimativen Trick, mit dem der schnödeste Kuchen zum Partykracher wird: man kaufe für 5-7€ eine Figur passend zum Motto und stelle Sie auf den Kuchen. Hat sich letztes Jahr schon bewährt und klappt wie man sieht hervorragend. 

Bei meiner Recherche im Internet vorab hatte ich nämlich einige recht gruselige Piratenkuchen gesehen, bei denen Gummibärchen als Piraten herhalten mussten - das finde ich geht gar nicht und da sind 5€ für einen Jake echt gut investiert. Und das Mädchen war ganz happy als sie erfahren hat, dass sie den auch noch behalten darf.

Kuchen im Waffelbecher

Teil 3 des diesjährigen Geburtstags-Backmarathons sind die Kuchen im Waffelbecher, die das Kind zur Feier in den Kindergarten gebracht hat. 

Ganz ohne Ponys, aber schön bunt und handlich und halt mal was anderes als normale Muffins. Das Rezept ist von hier und bei der Dekoration konnte ich nun endlich mal auf unseren auf unerklärliche Weise ständig wachsenden Fundus an Deko-Streuseln zurückgreifen. Geschmeckt scheint es zu haben, das Tablett kam ohne Kuchen zurück.

Jetzt ist dann aber auch genug mit Back-Angebereien, die nächsten Posts werden wieder wie gewohnt hochpolitisch, unabhängig und journalistisch gut recherchiert .... :-)

My little Pony Kuchen

Es ist mal wieder so weit - das große Kind wird heute vier. Kinder, wie die Zeit vergeht. Zum Geburtstag gab es einen My-little-Pony-Kuchen, hausgemacht von Muttern. Nein, ich bin nicht bekloppt - die Ponys Applejack und Applebloom sind nicht handgeschnitzt, aber die Äpfelchen sind in mühevoller Handarbeit zusammengeklebt und dekoriert. Der Kuchen ist einfacher Saure-Sahne-Kuchen - Hauptsache Schokolade ist hier das Motto. 

Das Kind hat sich gefreut wie ein Schnitzel, sie hatte nur Sorge, dass die Ponys jetzt wohl schmutzige Füße haben .... 

**Hoch die Tassen!**

Hurra! Heute wird mein kleiner Blog 1 Jahr alt! 
Kinder, die Zeit vergeht!

Da ich immer noch davon ausgehe, dass die Neuigkeiten aus meinem unspektakulären Leben sowieso niemand liest, wage ich mich zur Feier des Tages an eine Verlosung!